Therapien im Überblick

THERAPIEN

In Ihrem Körper ist Etwas stark aus dem Lot geraten?
Ich biete unterschiedliche Methoden zur Aktivierung Ihrer Selbstheilungskräfte an. Ganz auf Sie und Ihren Organismus abgestimmt.

Therapieübersicht

Orthomolekulare Medizin

Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, essenzielle Fettsäuren, Aminosäuren, sekundäre Pflanzenstoffe  sind im menschlichen Organismus für zahlreiche Stoffwechselvorgänge notwendig. In der Therapie werden sie bei chronisch entzündlichen Erkrankungen, chronischen Schmerzerkrankungen, Stoffwechsel- oder Hauterkrankungen eingesetzt.

Infusionstherapie

Infusionen bieten die Möglichkeit, gezielt und gut dosiert, unter Schonung des Magen-Darm-Traktes dem Organismus eine therapeutische Medikamentendosis anzubieten.

Akupunktur & Ohrakupunktur

Wird zur Regulierung der geschwächten Körperkräfte, bei akuten und chronischen Schmerzen des Bewegungsapparates, Migräne, Atemwegserkrankungen, Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes und des Harnsystems, Hauterkrankungen, Allergien, Stoffwechsel- und hormonellen Erkrankungen, funktionellen Herzbeschwerden und chronischen Erschöpfungszuständen/Burnout eingesetzt.

Dorn-Breuss-Therapie

Diese effektive Wirbelsäulenbehandlung kann Schmerzen und Verspannungen im Wirbelsäulenbereich, bei Beckenschiefstand oder Hexenschuss lindern, kann aber auch bei Problemen, z.B. im Sprung-, Knie-, Schulter- oder Ellbogengelenk eingesetzt werden. Außerdem kann die Dorn-Breuss-Methode positiv auf u.a. Tinnitus oder Empfindungsstörungen in Händen und Füßen wirken. 

Homöopathie

Besonders bewährt ist die klassische Homöopathie bei Allergien, Asthma bronchiale, chronischen Entzündungen (Nasennebenhöhlen, Darm, Harnwege), hormonellen Beschwerden, Zyklusstörungen, Immunschwäche, Reizblase, Reizdarm, Kopfschmerzen, Migräne, rheumatische Beschwerden, Schlafstörungen, Burnout, ADS/ADHS u.v.a.

 

Die Behandlungsmethoden kommen aus dem Bereich der Erfahrungsheilkunde und sind wissenschaftlich nicht bewiesen.

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass ich kein Heilversprechen gebe.

Taping

Die Therapie mit den elastischen Klebebändern findet Einsatz bei zahlreichen Beschwerden der Muskeln, Sehnen und Bändern. Dazu gehören u.a. Verspannungen, Zerrungen, Faserrisse, Bandverletzungen, Maus-/Golfer-/Tennisarm, Sehnenscheidentzündungen. Aber auch bei Beschwerden in Schulter-, Knie- und Sprunggelenken, wie z.B. Einklemmungssyndrom im Gelenk (hfg. Schulter), Arthrose, Fersensporn kann das Taping gute Dienste leisten. Weitere Einsatzbereiche könnten der Hexenschuss, Wirbelsäulenfehlhaltungen, Lymphdrainage oder Narbenentstörung sein.

Aber auch vorbeugend zum Schutz des Bewegungsapparates vor Sport kann das elastische Tape genutzt werden.

Ausleitungs-, Umstimmungs- und Reiztherapie

Bei den ausleitenden Verfahren wird der Stoffwechselprozess im Organismus angeregt und damit die Ernährung der einzelnen Zellen verbessert und der Abbauprozess schädlicher, krankmachender Stoffe gefördert.

Hierzu zählen u.a. das Schröpfen, Blutegeltherapie, Neuraltherapie , Baunscheidtverfahren.

R.E.S.E.T.

Eine Methode, die hilfreich sein kann, wenn der Mund im Kiefergelenk nicht richtig geöffnet werden kann, bei knackendem Kiefergelenk, Verspannungen und Schmerzen im Schulter-, Nackenbereich, Schluckstörungen, Tinnitus, sogar bei manchen Formen der Verdauungsstörung oder Lernstörungen.

Auslöser für Schmerzen und Verspannungen im Kiefergelenk können Stress, nächtliches Zähneknirschen, Schleudertrauma, ein Schlag oder eine langwierige Zahnbehandlung sein.

Burnout-Beratung

Ein Burnout entsteht oft durch sehr hohe Arbeitsbelastung und/oder starke Selbstüberforderung. Schlafmangel, chronische Müdigkeit, Konzentrationsprobleme, Verspannungen mit Muskelschmerzen, Kopfschmerzen, Herz-Kreislauf-Probleme, Darmbeschwerden und depressiven Verstimmung können Zeichen eines Burnouts sein.